Hohen Schönberg - Pferde Bewegungshalle

Zum Wohle der Pferde

Dr. Knut Göllnitz hat die Kapazitäten zur medizinischen Versorgung von Pferden in seiner Praxis in Hohen Schönberg bei Kalkhorst erweitert. Dafür steht seit neuestem eine geräumige, helle und hochmoderne Bewegungshalle mit angrenzendem Stall zur Verfügung, die der Veterinärmediziner gemeinsam mit den Bauplanern der Landgesellschaft konzipiert und entwickelt hat. „Die Nachfrage nach Behandlungen ist in den vergangenen Jahren ständig gestiegen“, erzählt Dr. Knut Göllnitz, „wir haben zusätzlich zu unseren Pferdeboxen auf dem Hof weitere Unterbringungsmöglichkeiten in der Umgebung anmieten müssen. Deshalb haben wir die Idee geboren, alles an einem Standort zu konzentrieren und auf unserem Hof eine Pferdeklinik zu errichten.“


Pferde liegen der Familie Göllnitz quasi im Blut. Die Tierarztpraxis befindet sich in der ehemaligen Schmiede von Hohen Schönberg, die schon seit Generationen im Familienbesitz ist. „Unsere Vorfahren haben hier seit 1771 Pferde beschlagen, Werkzeuge hergestellt und Reisenden Unterkunft gewährt“, erklärt Dr. Knut Göllnitz, „nach der Wende ließ sich mein Vater auf dem Anwesen als Tierarzt nieder.“

Vor einigen Jahren übernahm er selbst die Praxis, spezialisierte sich auf Pferde und baute sein Wirkungsfeld beständig aus. Gemeinsam mit seiner Frau Nadine Lallemand, die als Besamungstechnikerin und Pferdewirtschaftsmeisterin arbeitet, betreut und behandelt er Pferde in und aus ganz Norddeutschland. Weitere angestellte Assistenzärzte ergänzen das Team.

Wohlfühlklima für Pferd und Therapeut

Die neue Pferdeklinik bietet optimale Bedingungen, um Pferde zu untersuchen, ihre Bewegungen zu begutachten, die Verhaltensweisen zu diagnostizieren und sie nach einem Krankheitsfall oder einer Operation zu therapieren. Der ca. 1.200 Quadratmeter große Neubau besteht aus einer zwei hufschlägigen Bewegungsfläche und einem abgetrennten Stallbereich, in dem sich acht Pferdeboxen sowie vier separierte Hengstboxen befinden. Das freitragend konstruierte Gebäude ist funktional aufgebaut und vermittelt eine absolute Wohlfühl-Atmosphäre. Mit Lichtbändern in den Giebeln und einem Lichtfirst im Dach ist die Halle hell und gut belüftet. Außerdem gibt es eine Besamungsstation und für jede Pferdebox drehbare Futtertröge.

„Wir haben den Stall mit Bewegungshalle perfekt auf das Nutzungskonzept abgestimmt“, berichtet Sven Bendig, Projektleiter bei der Landgesellschaft. Eine Herausforderung war es jedoch für den Bauherren, die Baugenehmigung
zu erhalten, weil natur- und wasserschutzrechtliche Belange auf dem Grundstück eine Rolle spielten. „Hierbei haben wir unterstützt, standen im Kontakt mit dem Landkreis und haben schließlich nach erfolgter Genehmigung die Ausführung geplant, die Statik eingeholt und die Aufgaben der beauftragten Firmen koordiniert und kontrolliert.“ Mit dem Ergebnis ist Dr. Knut Göllnitz sehr zufrieden: „Es ist alles genauso geworden, wie wir uns das vorgestellt haben.“

Ansprechpartner für dieses Projekt

Sie erreichen uns telefonisch
03866-404 0

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Hinweisen.