Erneuerbare Energien

Energie aus der Landwirtschaft

Investitionen in Nahwärmenetze und Biomasseheizungen besonders lohnenswert

Mit dem Umstieg auf Erneuerbare Energien bieten sich viele Möglichkeiten für eine saubere und sichere Energieversorgung. Die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen und die Klimaschutz-Förderrichtlinie (gültig seit Ende 2014) schaffen hier weitere Investitionsanreize. Insbesondere Landwirte können mit Bauvorhaben im Bereich der Erneuerbaren Energien besonders profitieren. Neu ist, dass nicht nur die Baumaßnahmen selbst, sondern auch die Planungsleistungen bezuschusst werden.

Dies betrifft insbesondere:

  • Nahwärmenetze zur Wärmeversorgung eigener und externer Objekte, z.B. Tierhaltungsanlagen, Melkhäuser, Wirtschafts-gebäude, Wohnhäuser und externe Wärmeabnehmer
  • Biomasseheizungen, z.B. Stroh- und Holzheizungen sowie innovative Biomassenutzungen
  • ORC-Anlagen zur Stromerzeugung aus Abwärme einer Biomasseanlage
  • Wärme-/ Kältespeicher, z.B. als Pufferspeicher zwischen Nahwärmenetz und Verbraucher.


Innovative Projekte können zusätzliche Förderung erhalten!

Wir bieten Ihnen folgende Leistungen an:

  • Beratung zu Technik und gesetzlichen Rahmenbedingungen
  • Wirtschaftlichkeitsberechnungen, Machbarkeitsstudien und Klimaschutzkonzepte
  • Planung und Baubetreuung von Biogasanlagen, Holz- und Strohfeuerungsanlagen sowie Nahwärmenetzen
  • Konzepte zur Wärmeerzeugung und -nutzung, Strom- und Gaseinspeisung in öffentliche Netze
  • Fördermittelmanagement

Ihre Ansprechpartner

Sie erreichen uns telefonisch
03866 - 404 - 0

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Hinweisen.