Landwirtschaftliche Pachtflächen

Information an die Pächter der landeseigenen landwirtschaftlichen Nutzflächen

Pächter von landeseigenen landwirtschaftlichen Nutzflächen, deren Pachtverträge zum 30.09.2020 enden, erhalten ab Juni 2020 Pachtvertragsangebote mit neuen Vertragsbedingungen zugesandt.

Bereits seit längerer Zeit werden in der Öffentlichkeit mit Nachdruck Diskussionen zum Klimawandel geführt. Die Landwirtschaft muss deshalb bei einem für die Gesellschaft so wichtigen Thema einen eigenen Beitrag leisten. Der Ihnen vorliegende neue Landpacht-vertrag berücksichtigt diese öffentliche Forderung, indem er noch stärker als bisher auf Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit ausgerichtet ist. Ein größerer Schutz der natürlichen Ressource Boden soll die negativen Auswirkungen auf Umwelt und Klima verringern und positive Umweltauswirkungen stärken.

In diesem Zusammenhang möchten wir Sie als Vertragspartner auf nachfolgende Paragraphen in den neuen Verträgen hinweisen. Wir bieten Ihnen an, über unsere Links auf nachfolgende Informationsquellen zuzugreifen:

§ 7 Nachhaltige Bodenbewirtschaftung und Instandhaltung der Pachtsache

3) Der Pächter hat auch dafür Sorge zu tragen, dass durch seine Bewirtschaftung das Grund- und Oberflächenwasser nicht verschmutzt wird:

a) kein Einleiten und Einbringen gefährlicher Stoffe ins Grund- und Oberflächen-wasser,

b) Lagerung von Silage oder Festmist auf landwirtschaftlicher Nutzfläche gemäß den Anforderungen des LAWA-Merkblattes vom 10.10.2019 (https://www.lawa.de/Aktuelles-371.html?newsID=751) und der einschlägigen Fachinformationen der LFB, jeweils in der gültigen Fassung – abrufbar über die Webseite der Landgesellschaft (lgmv.de).

§ 9 Trinkwasserschutzgebiete

2) Werden Pachtflächen von einer Wasserschutzgebietsverordnung erfasst, die vor dem 03.10.1990 verfügt wurde, sind die Maßgaben einzuhalten, die in §§ 3 bis 6, insbesondere Anlage 2 zu § 3, des Musters einer Wasserschutzgebietsverordnung (MusterVO) geregelt sind (siehe: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/lm/Umwelt/Wasser/Trinkwasserversorgung/Wasserschutzgebiete/ - dort Anlage 3 unter Publikationen und Dokumente).

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Ihre verantwortlichen Flächenmanager.

 

Zurzeit finden keine Pachtausschreibungen statt

Sie erreichen uns telefonisch
03866-404 0

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Hinweisen.